Romeos Erbe

 
 

In Hannover lernen sich Rahim, ein syrischer Flüchtling, der seit einigen Monaten im Flüchtlingslager lebt und Julka, eine junge Frau aus derselben Ortschaft kennen.

Im Grunde steht einer gegenseitigen Annäherung nichts im Wege, wären da nicht Lev, Julkas jüngerer Bruder, der innerhalb der Rechstradikalenszene verkehrt und ihr gemeinsamer Bruder Alex, der erst kürzlich seine fünfjährige Haftstrafe beendet hat. Während Julka und Rahim ihre Gefühle füreinander entdecken, bewegt sich die Romanze unaufhaltsam auf eine Tragödie zu, die sowohl Freundschaften als auch Familienbande zu zerbrechen droht.



Crew

  1. Produktionsleitung: Sven Weimar

  2. Regie: Roman Meyer Paulino

  3. Regieassistenz: Christian Roos, Isabel Dubrownik

  4. Drehbuch: Roman Meyer Paulino, Christian Roos

  5. Kamera: Daniel Weiss

  6. Szenenbild: Hanna Zietlow, Samira Köerner

  7. Kostümbild: Hanna Zietlow, Samira Köerner

  8. Licht: Remo Robert Knauf, Maria Vogel, Tariq Waheed, Jan-Ole Harmening

  9. Tonmischung:

  10. Colorist: Sönke Heuer

  11. Basemanager: Jochen Fischer

  12. Musik: Jan Van der Toorn



Cast

Hauptrollen:

  1. Omar El-Saeidi

  2. Natalie Holle

  3. Lev Rudi


Nebenrollen:

  1. Mark Rudi

  2. Bejean Jaye Banner

  3. Thomas Fernekohl

  4. Anna Haack


Tagesrollen:

  1. Thomas Fernekohl



Web-Links


Hintergrund

„Romeos Erbe“ ist ein szenischer Film mit Tanz und Gesangelementen. Er wurde im Sommer 2016 produziert. Innerhalb von wenigen Monaten entstand in Zusammenarbeit mit freien Filmemachern aus Hannover ein 35 minütigen Kurzfilm.

Inhalt